Schlagwörter

, , ,

#epicmoonautorentag23314247_10210392787160772_1274505346_o
Sandra Berger – Autorin

Willst du dich kurz vorstellen, für alle die dich vielleicht noch nicht so gut kennen? 
Meine Name ist Sandra Berger bin 38 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in der schönen Schweiz.

Wie bist du dazu gekommen Autor zu werden?
Ich wollte schon immer schreiben, habe aber erst 2015 mein erstes Buch veröffentlicht.

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?
Mit 6 Jahren begann ich meine erste Geschichte zu zeichnen, da ich noch nicht schreiben konnte. Ich kann mich erinnern, dass ich einen Trickfilm im TV sah und als es zu Ende war, mich an den Tisch gesetzt habe und begann die Geschichte weiter zu zeichnen.

Wie oder woher kam/kamen dir die Idee/n für dein Buch/Bücher? 
Das ist sehr unterschiedlich. Meist sind es Ideenfunken, die plötzlich in meinem Kopf sind. Teilweise Träume ich auch kurze Szene. Sehr selten inspiriert mich ein Buch oder ein Film.

Um wen oder was geht es in deinem Buch/Büchern? 
Ich schreibe Fantasygeschichten, die in der realen Welt spielen, aber mystische Teile besitzen. Es geht um verschiedene Themen wie Verlust, Stärker werden, sich selber finden usw. Die Romantik kommt auch nicht zu kurz.

Wann genau ist dein erstes Buch erschienen? 
Es erschien 2015 und heisst „Transformation am Feuersee“. 2016 folgte dann der Zweite Teil „Transformation im Flammenmeer“ und 2017 eine neue Geschichte mit dem Titel „Geliebte Seele“

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines eigenen Buches? 
Das kommt immer darauf an, wie lange die Geschichte ist. Meist habe ich die Rohfassung in 4-6 Monaten geschrieben. Bis das Buch aber Veröffentlicht werden kann, geht es meist nochmals 6 Monate.

Was inspirierst du dich um so tolle Bücher/Buch zu schreiben?
Wie oben beschrieben, sind das meist diese Ideenfunken die ich habe. Ich bin da immer selber gespannt was sich daraus ergibt. Es fühlt sich für mich an, als würde ich beim Schreibprozess selber als Leser die Geschichte lesen.

Warum hast du den Weg des Autors gewählt? 
Weil ich das schon immer tun wollte und endlich mal den Mut hatte, es zu tun.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus?
Ich habe noch kleinere Kinder, daher ist mein Tag meist mit dem Mama sein ausgefüllt. 1 ½ Tage pro Woche habe ich einen Babysitter und kann schreiben. Entweder schreibe ich an meinen Manuskripten oder beantworte Interviews oder mache Marketingarbeit.

Welches ist dein bestes (oder Lieblingsbuch) von allen die du geschrieben haben?
Ich finde immer das aktuelle ab besten. 😉 Liegt wahrscheinlich daran, dass ich es noch am präsentesten habe.

Wie machst du auf deine Werke im Web aufmerksam? 
Über Sozial Media und die Zusammenarbeit mit Blogger sowie meinen Newsletter.

Was sind deine persönlichen Lieblingsbücher?
Ich habe keine wirklichen Lieblingsbücher. Mein Geschmack ändert sich immer wieder.

Hast du noch einen (anderen) Traumberuf? 
Nein. Ich liebe es zu schreiben.

Hast du ein Vorbild? 
Nein. Ich finde man sollte niemanden anderem nacheifern, sondern authentisch sich selber sein.

Welche Ratschläge gibst du jungen Autoren mit auf den Weg?
Mut fassen sein Werk zu veröffentlichen, unbedingt dran bleiben und sich vor Rückschlägen nicht die Freude am Schreiben nehmen lassen.

Advertisements