Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Titel: Guardians of the Galaxy Vol. 2GOTG 2
US Titel: Guardians of the Galaxy Vol. 2
Genre: Action, Abenteuer, Science-Fiction
Darsteller: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Vin Diesel
Regie: James Gunn
Kinostart: 27. April 2017
FSK: ab 12 Jahren
Studio/Verleih: Marvel
DVD Erscheinungstermin: 28. Dezember 2017
Produktionsjahr: 2016
Spieldauer: 135 Minuten
ASIN: B072BBV1DL

Inhalt:
Die „Guardians Of The Galaxy“ rund um Peter Quill alias Star-Lord (Chris Pratt) sind mittlerweile im ganzen Universum bekannt und auch Ayesha (Elizabeth Debicki), die Anführerin der Sovereign People, einem Volk von genetisch zur Perfektion veränderten Wesen, bemüht sich um ihre Dienste. Die Guardians sollen für sie und ihre Mitbürger ein interdimensionales Monster bekämpfen. Im Ausgleich will sie ihnen Nebula (Karen Gillan) übergeben, so dass die Guardians die Killerin und Schwester von Gamora (Zoe Saldana) ins Gefängnis bringen können. Doch Rocket (Stimme im Original: Bradley Cooper) kann seine Finger mal wieder nicht bei sich behalten und klaut nach vollbrachter Tat ein paar mächtige Batterien. Ayesha ist darüber alles andere als begeistert und heuert die Ravagers an, die Guardians zu jagen und die Energiequelle zurückzuholen. Weil Yondu sich weigert, seinen Ziehsohn Star-Lord mit vollem Einsatz zu verfolgen, kommt es innerhalb der Ravagers zur Meuterei. Taserface (Chris Sullivan) übernimmt das Kommando und setzt Star-Lord und den Guardians nach. Bei deren Überführung von Nebula zum Nova Corps wiederum geht derweil wenig nach Plan und bald werden die Helden getrennt…

Meinung:
Puh wo soll ich Anfangen. Am Anfang wäre nicht schlecht! 😉 Ich versuch das mal in Worte zu fassen.
Teil 2 knüpft nicht unmittelbar an Teil 1 an, was mich ein bisschen gestört hat. Man wurde ohne zu zögern in die Story rein geschmissen. Das wurde aber im nächsten Moment mit der sehr süßen und lustigen Einlage von Baby Groot wieder gut gemacht und aufgeklärt warum die Guardians sich an diesem Ort befinden.
Leider blieb die Story flach und die Hauptcharaktere hatten nicht die Verbindung zueinander die sie sich in Teil 1 aufgebaut hatten. Die Gruppe wird getrennt und jeder hat seine Last zu tragen oder bestimmte Sachen aufzuarbeiten. Dadurch fehlt die Verbindung der Gruppe. Aber somit kommen neue Mitglieder dazu, die den Guardians beim großen Kampf zur Seite stehen und am Ende entdecken die Charaktere dass sie alle Hürden zusammen einfach besser meistern.
Drax hat sich aber durch seine Freunde weiterentwickelt und Humor steht bei ihm nun an erster Stelle. Das fand ich sehr gut.
Star-Lord bekommt eine Antwort auf die Vater Frage. Er weiß endlich was und wer er ist. Ich hatte sowas überhaupt nicht erwartet und fand die Szenen ein bisschen langatmig. Aber am Ende wird wieder alles in die richtige Richtung gelenkt! 😉
Rocket hat, genau wie im ersten Teil, wieder seine großkotzigen Sprüche auf Lager. Ihr werdet euch lauthals weg schmeißen.
Highlight war natürlich Baby Groot. Sowas süßes und lustiges hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Man konnte lachen, weinen und schwärmen zu gleich.
Es ist einfach schwierig euch ohne Beispiele von dem Film zu erzählen, da ich euch jaaa nicht´s verraten möchte.
Um alles zusammen zu fassen…
Der Film ist ein MUSS. Schaut ihn euch an und ihr werdet euch nicht im Kinosessel halten können und eure Augen werden nicht trocken bleiben.
Solche aberwitzigen Gags kann man einfach nicht beschreiben. Man muss es gesehen und gehört haben.

Guardians of the Galaxy Vol. 2 schafft den Spagat zwischen sehr viel Humor und Ernsten Momenten. Der Humor überwiegt und das ist auch gut so. Man wartet nur auf den nächsten Brüller. Im Großen und Ganzen eine wirklich tolle Unterhaltung mit vielen witzigen Sprüchen, tollen Effekten und dem wirklich sehr süßen Baby Groot.
Ich fand den Film mit kleinen Abstrichen klasse und freu mich auf Teil 3, der noch besser wird! =D

Trailer:

Advertisements