Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Titel: Die Bestimmung – AllegiantBestimmung
US Titel: The Divergent Series: Allegiant
Darsteller: Shailene Woodley, Theo James, Jeff Daniels, Naomi Watts
Genre: Sci-Fi , Abenteuer , Action
Regie: Robert Schwentke
Kinostart: 17. März 2016
FSK: ab 12 Jahren
Studio/Verleih: Concorde
DVD Erscheinungstermin: noch nicht bekannt
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 120 Minuten
ASIN: B01CJZSMTE

Inhalt:
Das alte Regierungssystem Chicagos mit seiner strengen Aufteilung der Bevölkerung in Fraktionen ist zusammengebrochen, Evelyn (Naomi Watts), die Anführerin der Fraktionslosen, hat die Herrschaft an sich gerissen. Doch mit der Auflösung der Gesellschaftsordnung verschwinden keinesfalls die alten Konflikte. Besonders zwischen denen, die schon immer zu den Fraktionslosen zählten, und den Handlagern des alten Unterdrückungsapparats herrschen Feindseligkeit und Rachegelüste. Manche kämpfen sogar dafür, das alte System wiederherzustellen. Derweil weiß Tris (Shailene Woodley), dass die Zivilisation nicht hinter den Mauern ihrer Heimatstadt endet. Gemeinsam mit ihrem Freund Four (Theo James), ihrem Bruder Caleb (Ansel Elgort), ihren Komplizinnen Christina (Zoe Kravitz) und Tori (Maggie Q) sowie dem unzuverlässigen Peter (Miles Teller) will sie die Grenzanlagen überwinden und aus der Stadt fliehen…

Meinung:
Ich bin mal wieder sehr spät und mit wenig Erwartung in den Film gegangen, da ich den zweiten Teil „Insurgent“ eher mittemäßig und übertrieben fand.
Es heißt ja dann auch noch, dass meistens der dritte Teil bei einer Aufteilung eher schlecht sein soll. Aber da hat sich „Allegiant“ was anderes dabei gedacht.
Der Film lehnt sich von der Machart stärker an „Divergent“ an. Was mir persönlich wieder besser gefallen hat. Es waren natürlich sehr ausgefallene und zukunftsorientierte Szenen dabei, die aber nicht viel vom Film einnahmen.
Man findet schnell in die Story hinein, da es einen kleinen Rückblick gegeben hat. Die Spannung baut sich gleich am Anfang auf und blieb bis zum Ende hin bestehen.
Wer das Buch gelesen hat weiß, dass Band 3 aus der Sicht von Four und Tris erzählt wurde. Four bekam im Film nochmal einen richtigen Schub, was seinen Charakter angeht. Er war den ganzen Film über präsent, auch wenn er mal bei einer Szene nicht dabei war. Four wurde für „Allegiant“ zur alleinigen Hauptperson gekürt, was mich jetzt überhaupt nicht gestört hat. Seine Rolle war die glaubwürdigste und emotionalste von allen. Tris hab ich sogar manchmal vergessen. Sie war blass und mutierte zum Nebencharakter. Aber für mich wie gesagt nicht schlimm, da Theo James seine Rolle wirklich fantastisch rüber gebracht hatte und uns sehr gut unterhalten hat. Die Beziehung von Tris und Four wurde meiner Meinung nach sehr gut nach der Buchvorlage umgesetzt. Die Action Szenen waren wirklich gut herausgearbeitet und schön anzuschauen. Die Effekte fand ich klasse und sehr gut gemacht.
Highlight für mich, war immer noch der Kampfanzug der seine Farbe von Blau zu Rot gewechselt hat.=D
Der erste Teil hat mir zwar immer noch am besten gefallen aber „Allegiant“ kommt da sehr gut ran und konnte mich überzeugen. Ich muss echt zugeben, dass mir der Film ausgesprochen gut gefallen hat und ich bin sehr gespannt auf das Finale!

Trailer:


 

Advertisements