Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Titel: Jenseits des Verstandescoverpic3d (11)
Autor: Stefanie Markstoller
Genre: Fantasy
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1445 KB
Seitenzahl: 678 Seiten
Preis: 2,99 Euro
Verlag: BookRix
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum:  15 März 2015
ASIN: B010SCUZHC
ISBN: 978-3-7396-0296-7

Inhalt:
Dämonen. Ein Gräuel der Natur. Geboren, um Böses zu verrichten und Leid über das Land zu bringen. Nur die Jäger stellen sich ihnen entgegen und tun alles, was nötig ist, um die Welt zum Besseren zu wenden. Doch erwidert man Leid mit Leid, ist das dann Gerechtigkeit? Bald weiß ich nicht mehr, was Wahrheit ist und was Traum. Wer ist mein Freund und wer ist der wahre Feind?

Meinung:
Ich war den Tränen nahe…
Das Ende dieses phantastischen Buches hat mich völlig aus der Bahn geworfen.
Aber fangen wir doch erst mal von vorne an. Jenseits des Verstandes ist der dritte Teil der Jenseits Reihe von Stefanie Markstoller. Eigentlich ist der dritte Teil eher ein Spin Off. Bekannte Welt mit anderen Hauptpersonen. Hauptprotagonistin ist Tiara, die Zwillingsschwester von Talita. Talita hatte es mit Werwölfen zu tun, währenddessen es Tiara mit den Jägern und Dämonen zu tun bekommt. (Später komme ich darauf noch ein klein wenig mehr zu sprechen.)  Auch sie landet in der magischen Welt und ihr Abenteuer beginnt sehr actionreich. Die Spannung baut sich Seite für Seite immer mehr auf. Es wird nie Langweilig und man hängt gebannt an den Seiten, um endlich zu wissen wie es weiter geht. Stefanie Markstoller hat, wie immer, die Fantasiewelt mit viel Liebe und Hingabe erschaffen. Jeder Charakter hat seine eigenen Facetten und ist sehr lebendig. Lebendig ist übrigens das Stichwort für die Bücher von Stefanie Markstoller. Ich hab noch nie zuvor Buchseiten so lebendig gesehen und auch gefühlt wie bei ihren Büchern.
Ich hatte irgendwie die vertraute Welt anders erwartet und dachte Tiara trifft auf die Werwölfe oder auf mehr vertraute Charaktere. (Das wäre schriftstellerisch sowieso ein wenig langweilig gewesen, deswegen musste die Richtung natürlich geändert werden.) Im Sinn hatte ich auch, dass Talita mit Veith ein Abenteuer in der Welt ohne Magie erlebt oder dass sie wieder zurück in die Welt der Magie müssen. Was die Autorin dann aus dem Spin Off gemacht hat, fand ich richtig toll. Man lernt ganz andere Wesen und Menschen kennen. Die Story ist komplett anders und ein paarmal trifft man auf bekannte Personen. Doch die Story steht auch sehr gut allein.
Ich würde euch so gern mehr von der Story erzählen aber ihr sollt das Buch wirklich selbst lesen.
Ab und zu wollte ich Tiara ein wenig schütteln weil sie einfach einen totalen Sturkopf hat und an ein paar Stellen naiv reagiert hat. Doch mit ihren anderen Charakterzügen, konnte man da schnell drüber hin weg sehen.
Das Abenteuer nimmt seinen Lauf und man befindet sich bald unter vertrauten Personen und vertrauten Orten. Doch was sich Stefanie Markstoller dann als Wendung überlegt hat, war für mich überhaupt nicht vorhersehbar. Ich war auf einer ganz anderen Baustelle.
Das Finale war mit das gefühlvollste was ich je gelesen habe. Noch nie hatte ich Tränen in den Augen. Ich habe mit Tiara mitgelitten und mitgekämpft.
Mal wieder ein Meisterwerk der viel zu unbekannten und unentdeckten Autorin Stefanie Markstoller.

Advertisements