Schlagwörter

, , , , , , ,

Titel: Radioactive – Die VergessenenRadioactive - Die Vergessenen
Autor: Maya Shepherd
Genre: Dystopie
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1263 KB
Seitenzahl: 356 Seiten
Verlag: Create Space Independent Publishing Plattform
Preis: 4,99 Euro
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum Auflage 1:  14. August 2013
ASIN: B00EJRUHCQ

Inhalt:
Nachdem Cleo ihre erste große Liebe Finn verlassen musste, erwacht sie auf der Krankenstation der Legion. Zwar hat sie ihr Gedächtnis nicht verloren, aber nichts läuft so, wie sie und die Rebellen es geplant hatten. Die Legionsführer sehen in ihr keine Bedrohung und gehen zum geordneten Alltag über, in dem sich Cleo nicht länger zurechtfindet. Nur die Legionsführerin A350 scheint Interesse an ihr gefunden zu haben und verschafft ihr Gehör. Doch als Finn plötzlich als Gefangener in der Legion auftaucht, scheinen alle Pläne hinfällig zu sein. Cleo wird gezwungen, über Finns Schicksal zu entscheiden: Lässt sie sein Gedächtnis löschen oder verurteilt sie ihn zum Tode…

Meinung:
Diese Rezension könnte Spoiler enthalten…
„Radioactive – Die Vergessenen“ war für mich etwas zäher und langatmiger als Band 1. Ich hatte auch wieder ein wenig mit Verwirrung zu kämpfen…
Cleo erwacht nach ihrem Weggang von den Rebellen, auf der Krankenstation. Was wird die Legion wohl mit ihr anstellen? Etwas womit Cleo nicht gerechnet hat…sie nimmt ihren normalen Alltag wieder auf, ohne dass man ihr Gedächtnis auslöscht. Den Gedankengang hab ich noch verstanden…für den nächsten Schritt muss ich etwas zurückgehen.
Cleo wurde von den Rebellen zur Legion zurück geschickt, um eine Spionin zu werden, die die Rebellen mit Informationen versorgt. Der Plan bestand auch darin das sich Cleo irgendwie zur Legionsführerin hoch arbeitet um an noch mehr und bessere Informationen zu kommen!
Und Schwupp, mitten an einem ganz normalen Arbeitstag wird Cleo zur Legionsführerin hochgestuft…
Vielleicht hatte ich in dem Moment auch zu wenig Phantasie?
Ich konnte im Laufe der Geschichte keinen wirklichen Grund erkennen, außer dass eine der Legionsführerinnen vielleicht etwas mit der Entscheidung zu tun hatte?
Finn wird auch wieder mit in die Story eingebunden. Er greift im Alleingang die Legion an und wird gefangen genommen. Warum greift er denn die Legion alleine an? Naja das ist ja nicht so schlimm. Hab ich dann auch so hingenommen. Das ganze Finn Thema scheint mir allgemein ein bisschen unüberlegt zu sein. Nach seiner Gefangennahme entscheidet Cleo ob er sterben soll oder ob man ihm das Gedächtnis raubt. Sie entscheidet sich für zweiteres. Den Gedächtnisverlust empfand ich als Neustart zwischen Finn und Cleo. In Band 1 war dieser kleine Logikfehler (es war kein richtiger „Fehler“, vielleicht hätte ich einfach mehr Phantasie gebraucht! 😉 ) zwischen den beiden… von der einen auf die andere Sekunde wechselte Finn vom Kotzbrocken zum Schmusekater und haut Cleo seine Gefühle entgegen. So hat sich Maya Shepherd quasi selbst zum Neuanfang verholfen. Erst dachte ich sie will den Fehler damit ausbügeln aber am Ende der Geschichte hatte Finn sein Gedächtnis gar nicht verloren und nur so getan. Diese ganze Finn/Liebesgeschichte ist/war ein bisschen Verwirrend.
Sonst war die Story gut durchdacht und Cleo kämpft als Legionsführerin mit Leib und Seele für die Menschen der Sicherheitszone.
Was mir sehr gut gefallen hat…nachdem Cleo im ersten Band mehr Zeit bei den Rebellen verbracht hat, konnte man nun die Legion besser kennenlernen. So wird der Leser in einen Zwiespalt gerissen. Seit dem ersten Band war ich auf der Seite der Rebellen, doch nachdem ich einigen Geheimnissen der Legion auf den Grund gegangen bin und ich manche Beweggründe nachvollziehen konnte, sympathisiere ich auch mit der Legion. Obwohl die Rebellen bei mir immer noch mehr Sympathie haben.
Ein, zwei Punkte waren auch bei der Legion etwas unlogisch. Aber da hab ich einfach mal drüber hinweg gelesen…
Die Logik der Handlung hinkt und hakt an paar Ecken. Aber der lebendige Schreibstil und die Heldin Cleo überzeugen auch diesmal. „Radioactive- Die Vergessenen“ ist eine gelungene Fortsetzung, auch wenn Cleos Verhalten nicht immer nach meinem Geschmack war und ich sie nicht immer verstehen konnte. Die Welt und der Plot sind interessant und nach einem fiesen Ende bin ich schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird!

Fotoquelle: Amazon
Copyright Foto: ©Maya Shepherd
Webseite: Blog: Blog: Maya Shepherd

Advertisements