Vorab Rezension zu den „Grimm Chroniken – „Rosen, Dornen und Federn“ von Maya Shepherd.

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Titel: Die Grimm Chroniken – Dornen, Rosen und Federn (Band 8 einer Reihe)43765063_1132124593607985_3933115369304096768_o
Autor: Maya Shepherd
Genre: Fantasy (Märchenadaption)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3629 KB
Seitenzahl: 172 Seiten
Erscheinungsdatum Auflage 1:  07. Dezember 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Preis: Print: 8,95 Euro / E-Book: 0,99 Euro
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 303896008X
ISBN-13: 978-3038960089

Klappentext:
Zwischen all den weißen Schwänen tauchte auf einmal ein schwarzer auf. Sein Gefieder schimmerte beinahe bläulich im silbrigen Mondlicht. Er hatte einen roten Schnabel und ebenso rot glühende Augen, die er nun auf mich richtete, als würde er mich kennen. Sein Anblick verursachte mir eine Gänsehaut.
»Warum ist dieser Schwan schwarz?«, wandte ich mich an Baba Zima.
»Er symbolisiert das Böse, welches du in dir trägst«, antwortete sie mir mit rauer Stimme.

Meinung:
Wooowww war das gleich zu Beginn spannend. Für den Anfang durchläuft man ein sehr leichtes Kapitel um gut in die Story zu kommen, aber die Spannung war sehr präsent und zum Greifen nahe. Die Autorin hat wieder eine Wendung ins Spiel gebracht mit der man überhaupt nicht rechnet und das liebe ich an den Grimm-Chroniken so sehr. Man weiß nie was einen erwartet. Zwar lässt sie uns im Glauben endlich die Kontrolle über die Story erhalten zu haben, doch dann kommt da wieder eine ungeahnte Wendung um die Ecke. Wirklich toll.
Ich konnte die triste, finstere und düstere Stimmung richtig spüren die in Engelland Einzug hielt.
Seit ein paar Kapiteln merkt man schon wie Mary immer weiter abdriftet. Doch ist es wie gesagt Ansichtssache wie man das böse betrachtet. Sie möchte diejenigen die sie liebt schützen und nimmt dafür eben alles in Kauf. Für sie ist die Entscheidung nicht schlecht oder böse, sondern Mittel zum Zweck. Es ist ihr auch wichtig nicht immer von anderen anhängig zu sein, was ich total verstehen kann. Mary schreitet in sehr kleinen Schritten der dunklen Macht entgegen, deswegen wirkt sie auf mich eher hin und her gerissen. Sie möchte auf jeden Fall Gutes tun und niemanden schaden, doch muss sie um an ihr Ziel zu kommen böse Deals eingehen. Sie befindet sich im Zwiespalt. Aber durch diese ganze Sache Gutes tun zu wollen, wächst ihr Charakter heran und sie wirkt taffer und entschlossener als ganz zu Anfang. Die Wandlung von Mary sehe ich jetzt wirklich besser, aber sind hier ihre Taten und Entscheidungen immer begründet, so dass ich selbst nicht mehr weiß was gut oder schlecht ist. Sie hat immer noch ihre Art die Leute die sie liebt zu schützen. Doch ich denke dass sie schon sehr bald nicht mehr sieht was schwarz und weiß ist.
Ich mochte auch mal wieder die bildgewaltige Beschreibung die sich durch die ganze Folge zieht. In dieser Folge wurde mehr Düsternis als sonst rüber gebracht, was mir ja persönlich gefällt. Ich konnte bald die Grenze zwischen Düsternis und Horrer nicht mehr unterscheiden. Denn es war schon wirklich ein klein wenig gruselig.
Man fliegt von Kapitel zu Kapitel in immer mehr neue Wendungen, bei denen man sich die Haare rauft. Auch gibt es einfach wieder wundervolle Schauplätze zu sehen, die Maya Shepherd bildgewaltig beschreibt. Ich konnte die Atmosphäre spüren als wäre ich neben Mary in der Geschichte gewesen. Was ich unbedingt hervorheben möchte ist Joe. Joes Charakter hat in den letzten Kapiteln so einen wahnsinnigen Sprung in der Entwicklung gemacht. Er hat jetzt noch mehr Ausstrahlung und wirkt sehr sehr stark und mutig. Wie er Maggy mit aller Kraft beschützt, sich in Lügen verstrickt und sich jetzt auf eigene Faust aufmacht ein Geheimnis aufzuklären, fand ich großartig. Obwohl er ja von allen am meisten gegen diese ganze Märchengeschichte war.

In „Dornen, Rosen und Federn“ liegt der Zentrale Mittelpunkt auf der Apfelprinzessin und wir bekommen von ihr Einblicke in ihre Gedanken, Entscheidungen, Gefühle und Taten. Mary zeigt uns einen anderen Blickwinkel und man merkt genau, dass das Böse Ansichtssache ist, da man selbst nicht mehr genau weiß was böse oder gut ist. Es erwarten euch viele WOW Momente in denen ihr fassungslos auf die Seiten starren werdet. Ihr trefft auf neue Charaktere die schwer zu durchschauen sind sowie alte Charaktere die euch überraschen werden. Wer ist Freund und wer ist Feind? Was ist Gut und was ist Böse? Nach „Dornen, Rosen und Federn“ werdet ihr anders darüber denken!

Advertisements

Sternensand Blogger Aktion zu „Wächter der Runen“ von J.K. Bloom. #FinnSpion

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Hallo ihr Lieben,
dieser Beitrag ist schon etwas älter. Leider habe ich es vergessen hier auf dem Blog zu teilen. Doch will ich euch den Beitrag nicht vorenthalten. =)

„Mich ereilte ein Auftrag von Finnigan ihm dabei zu helfen das geheime Buch „Wächter der Runen“ zu finden, damit er seinen Auftrag abschließen kann. Denn nur durch die Leuchtrunen die sich auf dem Einband befinden, kann er Ravanea retten. Ich glaube ich habe das Buch für ihn gefunden. Aber seht selbst. #FinnSpion

 

INFOS:
Autorin: J.K. Bloom
Verlag: Sternensand Verlag
Genre: High-Fantasy
Reihe: Band 1 von 2
Seiten: 528 Seiten
Erscheinungstermin: 28. September 2018

KLAPPENTEXT:
Finn ist Kopfgeldjäger und sein nächster Auftrag lautet: Finde die Abtrünnige Ravanea und liefere sie dem Imperium lebend aus.
Für Finn eigentlich keine große Herausforderung, doch dann stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten. Warum sucht das Imperium seit Jahren erfolglos nach ihr? Welches dunkle Geheimnis umgibt sie, dass der Herrscher alles daransetzt, sie lebend zu fangen?
Je mehr er über Ravanea in Erfahrung bringt, desto stärker regt sich in Finn etwas, das für jeden Kopfgeldjäger das Todesurteil bedeuten kann: Zweifel, ob er tatsächlich das Richtige tut.

 

Vorab Rezension zu den „Grimm Chroniken – „Das Aschemädchen “ von Maya Shepherd.

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Titel: Die Grimm Chroniken – Das Aschemädchen (Band 7 einer Reihe)
Autor: Maya Shepherd
Genre: Fantasy (Märchenadaption)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3629 KB
Seitenzahl: 168 Seiten
Erscheinungsdatum Auflage 1:  02. November 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Preis: Print: 8,95 Euro / E-Book: 0,99 Euro
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3038960071
ISBN-13: 978-3038960072

Klappentext:
Der Tod ist nicht das Ende, sondern ein Anfang. Die Geschichte wiederholt sich immer wieder.
Das waren die letzten Worte ihrer sterbenden Mutter gewesen und Ember glaubte, sie nun verstehen zu können. Ihr jetziges Leben erlosch – es verschlang sie mit Haut und Haaren. Sie musste sterben, um an anderer Stelle aus ihrer Asche wiederauferstehen zu können.

Meinung:
Der Einstieg ist mir wieder super gelungen, ich muss aber sagen, wäre das „Was zuvor geschah“ nicht gewesen wäre es mir wesentlich schlechter ergangen, da doch eine gewisse Zeit zwischen den Folgen lag. Deswegen kann ich nur jedem empfehlen seine Erinnerungen mit dem „Was zuvor geschah“ aufzufrischen.
Wir starten mit Maggy und Joe in die Folge, konnte nach den ersten Zeilen wieder gut an diese Kapitel anknüpfen und war sofort in der Story drin.
Mittlerweile sehe ich es so dass es nicht wirklich den einen Hauptcharakter gibt und ich bin froh in die Rolle von jedem schlüpfen zu können. Ich habe zu jedem Charakter eine Verbindung aufgebaut und mag es sehr mit ihnen die Abenteuer zu erleben. =D
Diese Vorgehensweise passt sehr gut zu den Grimm-Chroniken oder zu einer Buchserie und ich bin sehr froh dass Maya Shepherd es so handhabt.
Alle Charaktere haben auf mich sehr authentisch gewirkt. Auch die Reaktionen waren verständlich und nachvollziehbar. Positiv überrascht war ich von Maggy. Die ruhige und gelassene Maggy lässt ihrer Verzweiflung freien Lauf, dass fand ich richtig cool. 😉
Ich mochte es auch zu lesen wie sich Engelland entwickelt hat, wie der Tagesablauf auf Engelland war, wie gütig Mary ihrem Volk gegenüber war und dass Mary gute Freunde gefunden hat.
Super gefallen hat mir aber auch die bildliche Schreibweise der Autorin. Mit jedem Wort und jedem Satz konnte ich mir genau vorstellen wie Engelland wohl aussehen mag. Es entstanden sehr detailgetreue Bilder in meinem Kopf. Maya Shepherd hat aus Engelland einfach was Wundervolles gezaubert!
Wir befinden uns mittlerweile mit der Story richtig in Fahrt, doch hagelt es auch in dieser Folge wieder mit Informationen und Geheimnissen. Das fand ich richtig gut und verleiht der weiteren Story viel Spannung und schürt die Erwartung. Ember und Margery finde ich zusammen wirklich klasse. Sie bilden ein tolles Team und Margery findet durch Ember endlich wieder Freude am Leben. Mir gefällt es gut, dass wir wirklich sehr viele Märchenfiguren in den Grimm-Chroniken zu Gesicht bekommen. Das nur mal so nebenbei erwähnt, denn hier in dieser Folge gibt es eine Anspielung auf ein weiteres.
Die Autorin greift in dieser Folge auch ein gesellschaftliches Thema auf, was mir persönlich gut gefallen hat. Zum Schluss der Folge legt die Spannung nochmal richtig zu, der Nebel um Joe beginnt sich aufzulösen und man erfährt viel über ihn. Hat man ihn gerade im vorherigen Kapitel ins Herz geschlossen, muss man im darauffolgenden schon wieder mit ihm Leiden.
„In „Das Aschemädchen“ werden wieder offene Fragen und Geheimnisse gelüftet und wichtige Personen enthüllt, die ausschlaggebend für die weiteren Folgen sein werden. Die Enthüllung wurde so spektakulär beschrieben, dass es euch einen WOW Moment bescheren wird.
Die Geheimnisse die gelüftet werden, lassen euch mit offenem Mund dastehen und euch auch ein klein wenig mit der Person mit leiden. Es erwarten euch rasante, abenteuerliche und spannende Kapitel sowie etwas ruhigere die aber überaus bildgewaltig sind.
Das Ende der Folge wird mit einem fiesen Cliffhanger beendet, der euch sprachlos zurücklassen wird.

Vorab Rezension zu den „Grimm Chroniken – Der Tanz der verlorenen Seelen“ von Maya Shepherd.

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Titel: Die Grimm Chroniken – Der Tanz der verlorenen Seelen (Band 6 einer Reihe)38046237_1065844933569285_6418048984228560896_o
Autor: Maya Shepherd
Genre: Fantasy (Märchenadaption)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3629 KB
Seitenzahl: 152 Seiten
Erscheinungsdatum Auflage 1:  05. Oktober 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Preis: Print: 8,95 Euro / E-Book: 0,99 Euro
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829944
ISBN-13: 978-3906829944

Klappentext:
Margery fand sich an einem wundersamen Ort wieder, von dem sie nicht gewusst hatte, dass er existierte. Vor ihr erstreckte sich ein blühendes Feld. Es waren unzählige Mohnblumen. Alle erstrahlten in der verbotenen Farbe – Rot.

»Spürst du den Windhauch?«, fragte Ember, während sie langsam durch die Wiese schritt. Sie hatte ihre Arme ausgebreitet, sodass sie mit den Fingerspitzen die Blüten im Vorrübergehen berührte. »Der Wind kommt von den vielen Seelen, welche über diese Wiese tanzen. Es sind die ruhelosen Geister der Mädchen, die deine Mutter in ihrem Keller getötet hat. Ihr Blut hat die Blumen rot gefärbt. Sie müssen nun sieben Jahre über dieses Feld tanzen, erst dann sind sie frei und dürfen in ein nächstes Leben weiterziehen.«

Meinung:
Wow, wenn das mal bis jetzt nicht mit Abstand die Beste Folge der Serie war. Aber fangen wir doch ganz von vorne an. Mir ist der Einstieg nach dem goldenen Apfel wieder super geglückt. Es war als hätte ich nie aufgehört zu lesen, bin sofort wieder in der Story versunken und habe super den Anschluss gefunden. Die Charaktere wachsen und entwickeln sich von Folge zu Folge weiter. Demnach wachsen sie einem auch sehr ans Herz. Die Spannung nahm drastisch zu, sowie die Geschichte Fahrt auf. Die Achterbahnfahrt hat mich dezent hin und her geschleudert und ich musste aufpassen nicht davon geschleudert zu werden.
Maya Shepherd lieferte uns in dieser Folge Wahnsinnige Umgebungsdetails sowie Ideen die man in dieser Serie nicht erwartet hätte. Schon im ersten Kapitel hat mich die Autorin regelrecht überrascht. Ich hatte eine genaue Vorstellung von den verschiedenen Orten sowie von Mensch und Tier. Die Bilder in meinem Kopf waren farbenfroh, zauberhaft und sehr abwechslungsreich.
Der Tanz der verlorenen Seelen offenbart uns zwei riesen Geheimnisse die sowohl schockierend, ärgerlich als auch überraschend und ein klein wenig unschön sind. Hier erwarten euch zwei Aha Erlebnisse die euch nicht mehr auf dem Stuhl halten werden. Ich musste mich beherrschen nicht die Fassung zu verlieren. Vor längerer Zeit hatte ich mal von einem Wirbelwind gesprochen. Hier in dieser Folge wurde ich regelrecht weg gepustet und konnte mich schwer davon erholen.
Die Spannung war in dieser Folge wieder auf hohem Niveau und konnte deswegen das Buch nicht aus der Hand legen.
Zeit zum Verschnaufen fand man in den ruhigen Kapiteln, in denen man neue Charaktere besser kennenlernt und mit ihnen auf kleine Abenteuer ging.
Maya Shepherd verbindet auch hier das düstere, grausame und märchenhafte so perfekt, dass es euch in den Bann ziehen wird.
An dieser Stelle kann ich euch sagen dass sich Maya Shepherd mit dieser Folge selbst übertroffen hat und so wie ich die Steigerung der jeweiligen Folgen sehe, wird sich die Autorin sicherlich noch ein paar Mal selbst übertreffen, denn die Grimm-Chroniken überraschen mich immer wieder aufs Neue. Doch diese Aha Momente, Geheimnisse und das nicht immer alles sofort aufgeklärt wird, macht den Glanz und den Zauber der Grimm-Chroniken einfach aus und ich bin froh das wir noch etwas länger davon was haben werden.
Wer jetzt noch kein Fan ist, sollte es schleunigst werden.

Die Damen vom Summer Breeze Open Air 2018 – in Bildern.

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Auch 2018 besuchte ich wieder das Summer Breeze Festival in Dinkelsbühl und versuche jedes Jahr schöne Bilder der Bands für meinen Instagram Account (Epic Moonlight Fotografie) mit nach hause zu bringen.
Hier zeige ich euch ein paar Fotos von den Female Fronted Bands die das Summer Breeze Festival dieses Jahr beehrte haben.
Mehr Fotos findet ihr natürlich auf meinem Instagram Account. 😉

 

Elize Ryd von Amaranthe

Emmanuelle Zoldan von Sirenia

Fernanda Lira von Nervosa

Nyves von Venues

Photo Copyright: Epic Moonlight Fotografie
Bitte markiert mich, wenn Ihr eines meiner Fotos erneut posten/teilen wollt! Vielen Dank!

Vorab Rezension zu den „Grimm Chroniken – Der goldene Apfel“ von Maya Shepherd.

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Titel: Die Grimm Chroniken – Der goldene Apfel (Band 5 einer Reihe)die-grimm-chroniken-band-5-der-goldene-apfel_9783906829937_295
Autor: Maya Shepherd
Genre: Fantasy (Märchenadaption)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3629 KB
Seitenzahl: 156 Seiten
Erscheinungsdatum Auflage 1:  07. September 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Preis: Print: 8,95 Euro / E-Book: 0,99 Euro
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906829936
ISBN-13: 978-3906829937

Klappentext:
Tränen verschleierten ihren Blick, als sie ihm den goldenen Apfel aus der Hand nahm. Der Schein des Feuers spiegelte sich in seiner glänzenden Oberfläche.

»Bis bald«, flüsterte sie, bevor sie den Mund öffnete und in die Frucht biss. Das Stück blieb ihr im Hals stecken. Sie rang nach Atem, bevor sie die Augen schloss und ihr die Knie wegsackten. Rumpelstilzchen hatte gesagt, dass man Schneewittchen nur in ihren Träumen töten könne. Will betete, dass er recht behielt. Sie durfte nicht tot sein.

Meinung:
„Der goldene Apfel“ ist die fünfte Folge der Buchserie „Die Grimm Chroniken“ von Maya Shepherd und die erste nach der Sommerpause.
Nach dieser langen Sommerpause war ich wirklich froh mit dem „Was zuvor geschah“ mein Gedächtnis wieder aufzufrischen und diese ausführliche Beschreibung der letzten Folge vor mir zu haben. Der wiedereinstieg ging super vonstatten und ich war sofort wieder dem Zauber der Grimm-Chroniken erlegen.
Auch wenn ich zwar nicht so sehr auf diese Vampir Schiene stehe, handhabt die Autorin die Sache in den Grimm Chroniken wirklich außerordentlich gut. Ich bin nicht abgeneigt oder finde es doof. Mich fasziniert der Düstere Bestandteil der Vampir Erzählung und ich muss sagen der vampirische Teil ist sehr spannend und keines Falls klischeehaft. Es haftet etwas sehr düsteres an ihm was sich von den heutigen Vampirstorys wieder abhebt.
Die Kapitel für die Titel und Cover bestimmenden Folgen sind immer überaus spannend und aufregend! Ich habe richtig mitgefiebert und konnte alles um mich herum vergessen. Langsam sollten wir es ja wissen, dass die Story nicht vorhersehbar ist. 😉 Ich war schon wieder völlig überrascht welche Wendung sich Maya Shepherd wieder ausgedacht hast.
Diese Folge hat sehr viel Abwechslung in den Kapiteln zu bieten. Wir erleben Vergangenheit und Gegenwart in sehr spannenden, ruhigen und märchenhaften Abschnitten. Tolle Ideen kamen zum Vorschein, mit denen ich nicht gerechnet hätte, sowie neue Charaktere die wiederum neue Geheimnisse offenbaren. Zum Ende der Folge gab es mal wieder ein Highlight an einer Offenbarung die mich vollkommen überrascht und mit offenem Mund zurück gelassen hat.
Diese Folge war ein wenig ruhiger, aber es kann ja nicht immer alles auf Hochtouren laufen. Wir müssen ja auch mal verschnaufen. Obwohl die Folge etwas ruhiger war, hat sie mir sehr gut gefallen, denn alle wichtigen Komponenten waren vorhanden. Es war düster, märchenhaft, spannend und abenteuerlich. Es wurden viele Fragen beantwortet aber natürlich welche offen gelassen oder sind neu entstanden. Wir durften Mary in der Gegenwart und neue Charaktere kennenlernen. Es war in dieser Folge wieder so viel Liebe im Detail dass ich richtig in der Story gefangen war. Die Seiten flogen nur so dahin.
Die Folge war wieder auf hohem Niveau, wie wir es von Maya Shepherd mittlerweile kennen.

Zitatbilder für „Zoe & Clyde – Gläserne Welt von Maya Shepherd.

Schlagwörter

, , , , , , ,

Es ist zwar schon bisschen her, doch habe ich in letzter Zeit die Einträge hier ein bisschen schleifen lassen. Das hole ich jetzt nach! =)
Am 16. Juni erschien „Gläserne Welt“ der erste Band der dystopischen Dilogie „Zoe & Clyde“ von Maya Shepherd.
Auch für diese tolle Buchreihe durfte ich wieder Zitatbilder erstellen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. ❤
Diese würde ich euch gerne zeigen. =D

 

© 2018 by Kathyjana Simons – Epic Moon Coverdesign
https://epicmooncoverdesign.com

Rezension zu „Unterweltpakt – König und Ritter “ von Sarah Lilian Waldherr

Schlagwörter

, , , ,

Titel: Unterweltpakt: König und Ritter –  Episode 1 (Band 1 einer Reihe)51hfnCdO2+L
Autor: Sarah Lilian Waldherr
Genre: Fantasy
Format: Print
Seitenzahl: 248 Seiten
Erscheinungsdatum Auflage 1:  15. Juni 2018
Verlag: Independently published
Preis: Print: 8,99 Euro
E-Book: 2,99 Euro
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 198292618X
ISBN-13: 978-1982926182

Klappentext:
„Seit ich Arien auf seinem Weg begleite, habe ich Mitleid und Moral hinter mir lassen müssen. Schmerz und Leid wurden zu meinem Alltag, in dem es kein Erbarmen gibt.“

Die Wahrheit ist nicht immer offensichtlich.

Seit Liannes Schicksal mit dem von Arien Nox Umbria verknüpft wurde, gehört es zu ihrer Pflicht, die gefährlichen Myraner aufzuspüren und zu töten. So lautet ihr Auftrag, dem sie ihr Leben verschrieben hat. Sie opfert alles dafür, Arien zu unterstützen, obwohl er sie auf Abstand hält.

Doch als ein Wesen auftaucht, das böser und mächtiger als alles ist, was sie zuvor gesehen haben, treibt es Lianne und Arien an ihre Grenzen. Keine Waffe kann die Kreatur töten und sie zeigt keinerlei Schwächen.

Lianne setzt alles daran, ihre Familie und die Bürger Coronas zu schützen, und stürzt sich dabei in eine Gefahr jenseits ihrer Vorstellungskraft.

Meinung:
An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an Sarah Lilian Waldherr für das Rezensionsexemplar.
Unterweltpakt – König und Ritter – ist der spannende Auftakt einer düster angehauchten Fantasyreihe von Sarah Lilian Waldherr.
Als erstes möchte ich die wunderschöne Illustration der Innenseiten hervorheben, die wirklich stimmungsvoll und passend zur Geschichte ist. Da ich so gut wie nie Print Bücher lese, war das für mich was ganz besonders.
Arien Nox Umbria muss mit jungen Jahren das Familien Schicksal erfüllen und die Menschheit vor den gefährlichen Myranern schützen. Seine Frau Lianne, die schon mit jungen Jahren mit ihm verheiratet wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Mann in dieser Sache zu unterstützen.
Die Story spielt in der Zeit als Lords, Ladies, Herzoge und Könige regierten. Das ist für mich persönlich leider nicht ganz meine Lieblingszeit, doch tat das der Story keinen Abbruch. Die Autorin schreibt wahnsinnig toll, flüssig und leicht verständlich. Der Plot war auch zu jederzeit schlüssig.
Die Geschichte beginnt ohne große Erklärungen und man findet sich sofort im Geschehen wieder.
Schon gleich zu Anfang wartet auf den Leser ein Highlight dass man nicht so schnell vergessen wird, da die Überraschung einfach so dermaßen groß war und man mit so einer Wendung nicht gerechnet hätte. Die Spannung wird dadurch in die Höhen getrieben. Sie ist die ganze Zeit über präsent und zieht den Leser bis zur letzten Seite hindurch.
Wir erleben rasante Action aber auch verzweifelte Charaktere die nicht mehr weiter wissen. Die Charaktere sind mit Liebe und Hingabe erschaffen worden und wachsen von Seite zu Seite.
Wir erleben eine düstere Fantasy Geschichte die einen an die moderne Serie Buffy – Im Bann der Dämonen erinnert. Zwar in einer Epoche die mir persönlich nicht so sehr gefällt, doch tat das, wie gesagt, der Story keinen Abbruch. Angst hatte ich auch vor dem geringen Alter der Charaktere. Sie wirken älter als sie im Buch beschrieben werden.  Das ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt. Sehr gut gefallen hat mir der Chliffhanger zum Schluss der Story, da wir einen perfekten Übergang zum Folgeband haben. Es geht also spannend weiter.
Da wir es hier mit Band 1 einer Reihe zu tun haben, werden mit Sicherheit noch offene Fragen aufgeklärt, mehr über die gesamten Hintergründe erzählt, sowie ein noch größerer Wachstum der Charaktere stattfinden.
Unterweltpakt ist für jeden ein Leckerbissen der auf düstere Fantasy, grausame Kreaturen, starke Charaktere und eine wilde Story in einer historischen Epoche steht.

Netflix dreht den Geldhahn zu – TV-Serie „Shadowhunters“ abgesetzt

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

~ABGESETZT~

Und es hat mal wieder eine Serie getroffen.
„Shadowhunters“ wird bei Freeform abgesetzt.

HARRY SHUM JR., MATTHEW DADDARIO, DOMINIC SHERWOOD, KATHERINE MCNAMARA, ALBERTO ROSENDE, EMERAUDE TOUBIA, ISAIAH MUSTAFA

Den Quellen des Hollywood Reporters nach liegt das AUS an Netflix, denn der Streaminggigant habe den Lizenzvertrag für „Shadowhunters“ nicht verlängert und Freeform sei nicht in der Lage gewesen, die Serie finanziell alleine zu stemmen.

Wie geht es jetzt weiter?
Eine 4. Staffel von „Shadowhunters“ wird es wohl nicht mehr geben. US-Sender Freeform hat die Absetzung der Fantasyserie verkündet. Das bedeutet, dass nur noch der 2. Teil der 3. Staffel sowie ein zweistündiges Serienfinale anstehen, dass die Bücher 5 und 6 zum Abschluss bringen soll. Die letzten zwölf Episoden kommen im Frühjahr 2019 heraus.

Eine Petition zur Erhaltung der Serie wurde vor einem Tag gestartet. Diese hat schon über 50.000 Unterschrift gesammelt. Wer möchte kann gerne eine Unterschrift da lassen. =)
Hier gehts zur „Shadowhunters“ Petition

 

Vorab Rezension zur Neuerscheinung „Zoe & Clyde“ von Maya Shepherd.

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Titel: Zoe & Clyde – Gläserne Welt – Eine Radioactive-Geschichte (Band 1 einer Reihe)
Autor: Maya Shepherd 31413397_2034171410188233_3510909282264547328_o
Genre: Dystopie
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2681 KB
Erscheinungsdatum Auflage 1:  16. Juni 2018
Preis: 1,99 € statt 3,99 € für Vorbesteller und Käufer der ersten Release-Woche
Sprache: Deutsch
ASIN: B07D5ZZ26T

Klappentext:
Es ist nur ein flüchtiger Moment des Widerstands. Doch dieser Augenblick verändert nicht nur das Leben zweier Menschen, sondern bringt eine ganze Welt ins Wanken.
Zoe wurde in Freiheit geboren. Als die Legion ihr Zuhause angreift, muss sie nicht nur den Tod ihrer Eltern mit ansehen, sondern wird vom Feind entführt. Um zu überleben, ist sie gezwungen, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und sich den strengen Gesetzen der Legion zu beugen.
C515 ist ein treuer Kämpfer der Legion. Er besitzt weder einen Namen noch eine Persönlichkeit. Sein Dasein dient einzig und allein dem Schutz der letzten überlebenden Menschen in der Sicherheitszone unter der Erde.
Bis er einem Mädchen begegnet, das aus der Menge hervorsticht. In ihren Augen erstrahlt das Leben.

Meinung:
Bei Zoe & Clyde handelt es sich um eine Dilogie, welche parallel zu der Radioactive-Reihe spielt. Sie kann ohne jedes Vorwissen und unabhängig davon gelesen werden.
Zoe & Clyde wird mit einem sehr spannenden ersten Kapitel eröffnet, der einem die Charaktere sofort näher bringt und auch die Spannung gleich in die Höhe schnellen lässt. Ich kam gleich nach der ersten Seite in die Story rein und konnte sofort mein Wissen über die Vorgänger Geschichte abrufen. Obwohl es schon sehr lange her ist, seitdem ich die vier Radioactive Bücher gelesen habe.
Ich war trotzdem sehr erleichtert dass alles nochmal kurz und knackig erklärt wurde. So konnte man als Radioactive- Kenner nochmal alles auffrischen und als Nicht-Kenner sehr gut in die Story hineinfinden.
Wir erleben die ersten Kapitel aus der der Sicht von Zoe. Sie ist ein sehr sympathischer, taffer und starker Charakter. Zoe wurde in Freiheit geboren und muss sich jetzt der geheimnisvollen Legion unterordnen, die ihr sehr viel Leid zufügen wird. Wie wird sie damit umgehen? Wie wird Zoe dieses Leid verkraften?
Das Abendteuer von Zoe spielt sich in Band 1 hauptsächlich in der Legion ab, doch glaubt man zuerst gar nicht, was sich alles unter einem Dach abspielen kann. Ihr werdet das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. 😉
Wer oder was ist eigentlich diese Legion? Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Leben außerhalb ist nicht mehr möglich, deswegen wurde die Legion unter der Erde gegründet um den Rest der Menschheit zu schützen.  Doch die Legion ist der Meinung dass Gefühle der Grund sind, warum sich Menschen bekriegen. Daher beschließen die Legionsführer, dem Menschen keinen Grund mehr für Neid, Wut, Trauer und Angst zu geben. Die Menschen in der Legion dürfen keine Namen tragen, müssen Uniformen tragen, das Aussehen ist vom Rat bestimmt worden – keine Haare, Blaue Augen, selbständiges Denken so wie Gefühle sind unangebracht. Alles ist geregelt und vorherbestimmt. Die Idee hinter der Geschichte ist einfach grandios!
Wir dürfen die Geschichte auch noch aus einer anderen Perspektive kennen lernen. Nämlich die vom Legionsbewohner E515. Durch ihn erfahren wir, wie es ist in der Legion zu leben und wie es ist ohne Gefühle aufzuwachsen. Wie erlebt wohl E515 die Legion und welche Abenteuer erwarten ihn?
E515 scheint intelligent, klug und mutig zu sein, ist aber von seinem Wesen hin und her gerissen, obwohl er eigentlich keine Gefühle haben dürfte. Die Legion ist für ihn der einzige Ort um zu überleben, da er es nicht besser kennt muss er sich deswegen anpassen. Obwohl er es Tief in seinem Inneren nicht so richtig möchte.
Zoe & Clyde war für mich wie eine wilde Achterbahnfahrt. Als Kenner der vier Vorgänger Bücher wurde ich trotzdem überrascht, mitgerissen und mit bekannten Szenen konfrontiert, die keinesfalls wie schon mal gelesen wirkten. Am meisten hat mich beeindruckt, dass die Story von Gedanken und Gesprächen lebt und auch sehr gut mit nur wenig Action auskommt. Man bekommt sehr tiefe Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der Charaktere und fängt an, eine sehr intime Bindung zu ihnen aufzubauen. Dadurch freut, leidet, weint oder lacht man mehr mit ihnen. Natürlich wird Stück für Stück die Spannung aufgebaut und auch wer die Vorgänger Bücher schon kennt, wird von der Spannung ebenfalls in Beschlag genommen. Denn in Zoe & Clyde lernen wir andere Charaktere besser kennen und sehen die Welt aus ihren Augen. Zoe & Clyde steht wunderbar für sich allein und kann sich gut neben den Vorgängern behaupten. Ein grandioser Auftakt.